Julia Fenske

ist freischaffende Dokumentar- und Porträtfotografin. Sie lebt und arbeitet in Halle (Saale) und in Berlin.

Biografie

Seit 2020 Dozentin und Leiterin des Online-Fotokurses für die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung in Sachsen-Anhalt

Seit 2020 Dozentin für Fotografie an der Kooperativen Gesamtschule Wilhelm von Humboldt in Halle (Saale)

2017-2020 Studentin an der „Ostkreuzschule für Fotografie und Gestaltung“ in Berlin Weißensee. Abschlussarbeit bei Ludwig Rauch.

Seit 2012 Freischaffende Fotografin (zu ihren Auftraggebern zählen NEON Stern.de, die Mediengruppe Mitteldeutsche Zeitung, die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, die Bühnen Halle, die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, private Unternehmen u.v.m.)

2010- 2015 Studium der Psychologie, Soziologie und der Erziehungswissenschaften (B.A.), Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

2007 – 2010 Abgeschlossenes Studium der Wirtschaftswissenschaften, Wilhelmshaven

2006 Abitur, Fachgymnasium für Pädagogik und Psychologie, Wilhelmshaven

2003 – 2013 Tätigkeit als Barkeeperin, Einzelhandelskauffrau, Tankwartin, Marketingkauffrau und Kellnerin

1985 geboren in Wilhelmshaven

Ausstellungen

2019 „Fernwärme“ eine Gemeinschaftsausstellung der Studenten der OKS im Schloss Biesdorf, Berlin

2017 „Taschen“ in der Theatrale, Halle (Saale)

2015 „Expedition einheimische Mitwohner“ in der Kunstgalerie Nepomuck, Halle (Saale)

2013 „sex und kunst“ im PROTON, Halle (Saale)